QUISY 7 Auftragsmodul

   Das Auftragsmodul.

Zugegeben, wir schreiben gerne Rechnungen. Es muss aber auch zügig gehen und unkompliziert sein. Da wir selbst auch QUISY nutzen, können Sie also davon ausgehen, dass wir diese Bedingungen erfüllt haben.

Fangen wir mal vorne an. Nach dem Öffnen des Auftragsmoduls werden alle bisher erfaßten Belege angezeigt. Nun können Sie entweder mit der Maus arbeiten oder über die Pfeiltasten den gewünschten Beleg auswählen. Nur zweimal eine Taste gedrückt, und schon befinden Sie sich in der Positionserfassung.

So fix geht auch das Erstellen eines neuen Beleges. Taste gedrückt, Kunden gesucht über die Volltextsuche, und dann geht’s los. Die Rechnungs- und Lieferanschrift kann auftragsbezogen geändert werden, ebenso die Zahlungsziele oder die Versandart.

AUFTRAG_1

QUISY ermöglicht Ihnen drei verschiedene Arten der Berechnung. Da ist zum Einen die Berechnung der Bruttopreise. Auf der Rechnung stehen die Ladenverkaufspreise und die Mehrwertsteuer wird herausgerechnet. Zum Anderen können Sie die Nettopreisberechnung wählen. Für Ihre Gewerbekunden stehen auf der Rechnung die Preise ohne Mehrwertsteuer, die dann am Ende der Rechnung auf den Warenwert addiert wird. Schließlich gibt es noch die Berechnung zum EK-Preis, wenn Sie z.B. Ware an Kollegen liefern.

Äußerst praktisch ist die Positionsanzeige bei der Auswahl der Belege. Falls ein Kunde mehrere Belege hat und Sie nur einen bestimmten suchen, sehen Sie sofort, ob Sie den richtigen erwischt haben. Natürlich können Sie in der Beleganzeige auch nach Kundenummer oder Namen suchen.

Bei der Erfassung der Auftragspositionen gilt immer das Prinzip des günstigsten Preises. QUISY ermitteln also zunächst alle möglichen Preise des Artikels (Listenpreis, Kundenrabatt, Staffelpreis, Aktionspreis, Preislistenpreis, etc.) um dann den günstigsten zu übernehmen. So sind Sie immer sicher, das Beste für Ihren Kunden getan zu haben.

Sehr bequem ist auch die Funktion zum Anzeigen der bisher gekauften Artikel. Wenn der Kunde den selben Artikel noch einmal kaufen möchte („Ich möchte gerne den Toner vom letzten Mal haben“), übernehmen sie ihn einfach aus der Archivliste mit einem Doppelklick.

Wo wir gerade bei der Bequemlichkeit sind: Mit nur einem Mausklick machen Sie aus einem Angebot eine Auftragsbestätigung, einen Lieferschein oder eine Rechnung. Die dann erforderlichen Bestandsbewegungen erfolgen direkt vor dem Ausdruck und gemäß der Einstellungen in der Belegartentabelle.

Schließlich schauen wir uns einmal eine Rechnung an. Sie können Einzel- oder Sammelrechnungen erstellen. Der Beleg kann auf Ihre Bedürfnisse abgeändert werden. So kann zum Beispiel Ihr Logo eingefügt werden oder ein besonderer Text auf dem Seitenfuß. Ebenfalls über die Belegartentabelle steuern Sie, ob z.B. Verkaufspreise auf den Lieferscheinen stehen sollen, oder nicht.

 

  • wahlweise Brutto-, Netto- oder Fakturierung zum EK-Preis
  • auftragsbezogene Änderung von
    • Rechnungs- oder Lieferadresse
    • Zahlungszielen
    • Rabatten
  • großes Textfeld für Hinweise auf dem Ausgangsbeleg
  • Positionserfassung mit
    • Artikel- oder Textzeile
    • bequeme Artikelsuche
    • Bestandsprüfung
    • Rückstandsverwaltung
    • Eingabe einer Seriennummer
    • Änderung der Artikelbezeichnung
    • Anzeige der bisher gekauften Artikel
  • beim Schließen der Bearbeitung erfolgt automatisch eine Auftragsbewertung mit
    • Bestandsbuchung gemäß Belegart
    • Roherlösermittlung
  • einfaches Ändern der Belegart (aus „Angebot“ wird „Auftragsbearbeitung“)
  • automatische Vergabe einer fortlaufenden Rechnungsnummer
  • Erstellen von Sammelrechnungen, wahlweise mit oder ohne Monatszahler
  • Anlage eines Belegarchivs mit der Möglichkeit, Rechnungsduplikate zu erstellen
  • Verwaltung der Offenen Posten mit Liste der eingerechten Schecks
  • mehrstufiges Mahnwesen
  • Exportmöglichkeit für Buchungssätze, z.B. Lexware oder DATEV