QUISY 7 Inventurmodul

Das Inventurmodul.

Die jährliche Inventur wird meistens als ziemlich lästig empfunden. Das Zählen der Artikel dauert lange, und wenn man Aushilfen hinzuzieht, sind die Bestände am Ende oftmals falsch und müssen korrigiert werden.

QUISY bietet Ihnen hier mehrere Lösungen an. Zum einen können die Daten mit Hilfe eines MDE-Gerätes (mobile Datenerfassung) aufgenommen werden. Hierbei werden Ihre Artikeldaten auf das MDE-Gerät gespielt und die Ware wird gescannt. Falls ein Artikel noch nicht angelegt wurde, erfolgt eine Warnmeldung.

INVENTUR_2

Durch das MDE-Gerät sind sie unabhängig von PCs oder Netzwerkkabeln. Nachdem Sie die Ware gezählt haben, werden die Daten auf den PC überspielt und können ausgewertet und gebucht werden. Sie werden erstaunt sein, wie schnell eine Inventur aufgenommen werden kann.

Wahlweise kann das MDE-Gerät so umprogrammiert werden, dass bei der Inventuraufnahme auch gleich der VK-Preis eingegeben wird. Diese Option wird gerne von Kunden gewählt, die zwar ein bestehendes Geschäft haben, bisher aber keine Warenwirtschaft einsetzten.

Im übrigen lässt sich ein MDE-Gerät auch prima beim Wareneingang einsetzen.

Auch über ein Notebook ließen sich die Bestände erfassen. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass ein eventuell benutztes WLAN (Funknetzwerk) absolut stabil laufen muss. Viele Verkaufsräume enthalten zum Beispiel Stahlbetonpfeiler, auf die ein WLAN im wahrsten Sinne des Wortes irritiert reagiert. Ohne großen technischen Aufwand ist der reibungslose Ablauf dann nicht gewährleistet.

Bliebe noch die Inventuraufnahme mit Zähllisten zu erwähnen. Diese Listen enthalten selbstverständlich einen Strichcode zur schnelleren Eingabe. Dies ist aber eindeutig der umständlichste Weg, weil sie die Artikel jeweils suchen müssen – im Regal oder auf der Liste.

Natürlich müssen Sie Ihre Bestände nicht komplett in einer Wochenendaktion zählen. QUISY ermöglicht Ihnen eine permanente Inventur. So sind sie stets über Ihren aktuellen Bestand informiert.

Und nun zu einem Vorgang, der üblicherweise recht kompliziert ist. Sie sind berechtigt, Ihre Bestandswerte abzuwerten, und zwar abhängig von dem letzten Einkaufsdatum und der Art der Ware. QUISY ermöglicht Ihnen die Eingabe der letzten 5 Lieferdaten und der Abwertung in Prozent. Dabei können Sie noch wählen, ob es sich um Saisonware oder Ihr Standardprogramm handelt.

Noch ein Vorteil: Diese Einstellung wird gespeichert, so dass sie bei der nächsten Inventurbewertung wieder geladen wird. So wissen Sie genau, wie Sie Ihre Inventur beim letzten Mal bewertet haben und brauchen die Einstellungen nicht noch einmal einzugeben. Die Abwertungen werden auf der Bewertungsliste für jeden Artikel errechnet und ausgewiesen.

Die Inventurbewertung lässt sich bequem als PDF-Datei speichern, so dass Sie diesen „Berg an Papier“ erst bei Bedarf ausdrucken können.

  • Bearbeitung der Bestandsdaten nach folgenden Kriterien
    • von/bis Artikelnummer
    • von/bis Lagerort
    • nach Hauptlieferant
    • nach Hersteller
  • Erfassungslisten können wie folgt erstellt werden:
    • alle Artikel
    • nur gelieferte Artikel
    • Lieferdatum älter als letztes Inventurdatum und Bestand ungleich 0
    • Inventurdatum ungleich aktuelles Wirtschaftsjahr und Bestand ungleich 0
  • Inventurerfassung mit
    • Eingabe Artikelnummer
    • Eingabe oder scannen der EAN
    • Suchen der Original-Artikelnummer
    • Suchen des Artikel als Volltextrecherche
    • Änderung des EK-Preises (optional)
    • Import von Daten aus MDE-Gerät
    • Export / Import der Inventurerfassung (z.B. für Erfassung über Notebook)
  • Inventurbewertung mit
    • Abwertung gemäß letztem Einkaufsdatum sowie Einstellung Saisonartikel ja/nein
    • Export als PDF-Datei
    • Export als XML-Datei zur Weiterverarbeitung in Microsoft Office