QUISY 7 Kassenmodul

Das Kassenmodul

Die Bedienung des Kassenmoduls erfolgt vollständig über die Tastatur und ohne die Maus. Das geht wesentlich schneller und wird vor allem von Kolleginnen und Kollegen geschätzt, die nicht so oft mit dem PC umgehen.

Wie kommt der Artikel ins Kassensystem? Das ist ganz einfach. Jeder Artikel wird mit dem Barcodeleser gescannt, und zwar Artikel nach Artikel und ohne manuelle Eingabe. Genau so schnell, wie Sie es aus Ihrem Supermarkt kennen.

Nun gibt es im Fachhandel etwas andere Anforderungen als im Supermarkt. Sie können zum Beispiel Artikel suchen, die nicht gescannt werden können. Dazu brauchen Sie nur einen Teil des EAN-Codes oder einen Teil der Artikelbezeichnung eingeben. Sie können im aktiven oder passiven Artikelstamm suchen.

 KASSE_1

Natürlich werden Gutscheine auch über die Kasse verkauft. Dabei wird die Gutscheinnummer automatisch vergeben und als Vorgang registriert. Beim Einlösen wird der Gutschein ausgebucht, wobei auch eine Restsummenbildung möglich ist. Erstellen Sie also demnächst auch eine Liste der nicht eingelösten Gutscheine innerhalb kürzester Zeit.

Viele unserer Kunden setzen Kundenkartensysteme ein. Das reicht von internen Rabattkarten über Bonussysteme bis hin zu regionalen Kartensystemen. Bei letzteren werden automatisch leere Adressen im System angelegt, die über Teilenehmerlisten mit den Kartenanbietern abgeglichen werden können. Das ist zum Beispiel dann interessant, wenn Sie Ihren Kunden ab und zu mal eine Email über Ihre aktuellen Aktionen senden möchten. Die Software QUISY Mail zum Versenden von Massen-Emails ist übrigens kostenloser Bestandteil von QUISY 7.

Aus dem Kassenvorgang heraus können auch Lieferscheine, Rechnungen oder Kundenbestellungen erstellt werden. Sämtliche Konditionen, die bei der Adresse hinterlegt wurden, werden dabei berücksichtigt. Der Kundenbeleg kann wahlweise auf dem Kassenbon oder auf einem DIN A4-Drucker erstellt werden, wobei die Anzahl der Kopien von Ihnen eingestellt werden kann. Rechnungen werden automatisch auf DIN A4-Druckern erstellt.

Besonders praktisch finden unsere Kunden, dass nach dem Scannen eines Artikels einige wichtige Werte angezeigt werden, wie zum Beispiel der aktuelle Bestand, die bestellte Menge und das Datum, an dem die Ware bestellt wurde.

Ein Kassenbon kann auch „geparkt“ werden, falls dieser noch nicht sofort abgeschlossen werden kann. Somit besteht die Möglichkeit, erst einmal andere Kassenbons zu erstellen. Der geparkte Kassenbon kann an jedem anderen Kassenarbeitsplatz wieder importiert werden.

  • wahlweise Eingabe über Tastatur oder Touchscreen
  • Eingabe der Artikelnummer oder Lesen der EAN über Barcodeleser
  • Volltextsuche nach Artikeln
  • Artikelbezeichnung und Preis änderbar, auf Wunsch ist diese Funktion pro Artikel zu sperren
  • Bedienung komplett über die Tastatur; die Maus wird nicht benötigt
  • beliebig viele Zahlungsarten pro Kassenvorgang
  • Rechnungsbetrag und Wechselgeld werden besonders groß angezeigt
  • permanenter Positionsdruck auf Kassenbondrucker, auf Wunsch abschaltbar
  • Gutscheinverkauf mit automatischer Nummerierung und Strichcode
  • Scannen des Gutscheins beim Einlösen, dabei Restsummenbildung möglich
  • Kassenbon parken
  • Eingabe von „diversen Artikeln“ mit Ermittlung des EK-Preises (für Roherlösermittlung)
  • Eingabe einer Kundenkarte zur Vergabe von Rabatten; Umsätze werden auf das Kundenkartenkonto gebucht
  • Kassenbons können an andere Kassenplätze weitergereicht werden
  • Verkäufer/in kann Kasse „mitnehmen“ (Kassenplatz wechseln ohne Abschluss)
  • Erstellen eines Lieferscheines aus dem Kassenvorgang
  • Erstellen einer Kundenbestellung aus dem Kassenvorgang
  • Prüfen, ob Kundenbestellung bereits eingetroffen ist durch Tastendruck
  • Prüfen, wann Artikel mit angegebener Seriennummer verkauft wurde
  • Import eines Lieferscheines in den Kassenvorgang (auch mit Rechnung möglich)
  • Eingabe der Kunden-PLZ wahlweise möglich, inkl. Auswertung der Kundenfrequenz
  • Rabatt für zuletzt erfasste Position oder ganzen Kassenbon
  • Anzeige von Bestand, Bestellbestand, Saisonkennzeichen
  • ausführliche Kassenauswertung mit
    • Umsätzen nach Mehrwertsteuer sortiert
    • Zählhilfe für Verbleib in der Kasse und Bankbetrag
    • Summen der Zahlungsarten
    • Ausdruck der Kundenfrequenz
  • integriertes Kassenbuch
  • Rabatt auf das gesamte Sortiment möglich (z.B. Jubiläumsverkauf), Artikel oder Warengruppen mit Kennz. „kein Rabatt erlaubt“ erhalten keinen Rabatt